Zweite feiert ersten Rückrunden-Dreier

Freitag, 22.03.2019, 19:30 Uhr: Kreisliga B Iserlohn-Ost, 19. Spieltag
Ernst-Loewen-Sportplatz
Vatanspor thumb 1:4 Its logo senioren 2016 dunkelblau thumb
Vatanspor Hemer II ITS II

Aufstellung

ITS II: Pascal Becker - Jan-Niklas Grothe, Manuele Tidona, Pascal Frehde - Robert Lorenc, Sebastian Lorenc, Matthias Ewert, Nikita Gehlen, Jan Niklas Schmittutz - Niklas Mergner, Toni Palazzolo - Trainer: Sebastian Lorenc

Spielverlauf

23. Yellow card d22ad668a513b0307fd2ffd66c35d5449cebd149f571bcc1567e6b61c0c0a9f7 Robert Lorenc
38. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 1:0
44. Yellow card d22ad668a513b0307fd2ffd66c35d5449cebd149f571bcc1567e6b61c0c0a9f7 Matthias Ewert
59. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 1:1 Niklas Mergner (Pascal Frehde)
62. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Dardan Sahitaj für Matthias Ewert
65. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 1:2 Niklas Mergner (Jan Niklas Schmittutz)
68. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Carsten Fürst für Sebastian Lorenc
74. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Andrea Esposito für Robert Lorenc
78. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Matthias Ewert für Toni Palazzolo
80. Yellow card d22ad668a513b0307fd2ffd66c35d5449cebd149f571bcc1567e6b61c0c0a9f7 Nikita Gehlen
82. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 1:3 Nikita Gehlen
84. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Sebastian Lorenc für Niklas Mergner
90. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 1:4 Jan Niklas Schmittutz
2019 03 25 09 35 27 start retina

Nach drei empfindlichen Pleiten gegen die Top3-Teams der Liga hat die zweite Mannschaft der Turnerschaft bei Vatanspor Hemer II ihren ersten Erfolg im Jahr 2019 errungen und diesen Erfolg gewohnt stimmungsvoll mit ein paar Siegerbierchen im "albanischen Kabinentrakt" gefeiert.
Dabei sah es nach der ersten Halbzeit ganz und gar nicht danach aus, dass die Lore-Elf etwas Zählbares mit aus Deilinghofen mitnehmen könnte. Nach vorne boten die ITS-Kicker Magerkost. Wenn ein ansehnlicher Spielzug gelang, so standen die Angreifer in vorderster Front im Abseits. Effizient dagegen die Hausherren, die mit ihrer einzigen Torchance auch die Führung erzielten. Mit 1:0 ging es somit in die abrissreifen Kabinen.
Nach dem Seitenwechsel zeigte der ITS ein ganz anderes Gesicht. Während der kämpferische Einsatz bereits im ersten Durchgang passte, konnten die Iserlohner nun auch spielerische Akzente setzen und Torchancen generieren. Immer wieder wurde Youngster Mergner in Szene gesetzt, der zunächst scheiterte, dann aber seine starke kämpferische Leistung mit dem Ausgleich belohnte.
Und es kam noch besser. Scheiterte Mergner zunächst mit einem Alleingang am türkischen Torwart, so machte er es kurz danach aus schwierigerer Position besser und schob zum 2:1 für den ITS ein. Jetzt war der Bann gebrochen, der ITS wollte mehr und entschied die Partie. Mergner konnte auf dem Weg zum Hemeraner Tor nur mit einer Notbremse gestoppt werden. Die Fehlentscheidung des schwachen Schiedsrichters, keine rote Karte zu zeigen, bestrafte Gehlen mit einem direkten Freistoßtreffer. Schmittutz machte mit einem Abstauber den Sack zum 4:1 zu.
Trainer Sebastian Lorenc: "Nach einer durchwachsenen ersten Halbzeit sind wir stark zurückgekommen und haben einem ungemütlichen Gegner die richtige Antwort gegeben. Am Sonntag in Hüingsen möchten wir an die Leistung der zweiten Halbzeit anknüpfen und ein 6-Punkte-Wochenende draus machen. Dann wird mal so richtig gefeiert.".