Wahnsinn in der Nachspielzeit! Zwei Tore in den Schlussminuten sichern Punktgewinn bei Olympos

Sonntag, 21.10.2018, 15:00 Uhr: Kreisliga B Iserlohn-Ost, 9. Spieltag
Sportplatz Gisbert Kranz
Olympos thumb 3:3 Its logo senioren 2016 dunkelblau thumb
Olympos Menden ITS II

Aufstellung

ITS II: Michael Zielke - Jan-Niklas Grothe, Carsten Fürst, Stefan Köhler - Janik Krämer, Sebastian Lorenc, Stefan Schulz, Dominik Maifeld, Andrea Esposito - Niklas Mergner, Jan Niklas Schmittutz - Trainer: Sebastian Lorenc

Spielverlauf

11. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 1:0
44. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 2:0
54. Yellow card d22ad668a513b0307fd2ffd66c35d5449cebd149f571bcc1567e6b61c0c0a9f7 Jan-Niklas Grothe
55. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Manuele Tidona für Sebastian Lorenc
55. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Siamand Maamo für Andrea Esposito
62. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 2:1 Niklas Mergner (Dominik Maifeld)
75. Yellow card d22ad668a513b0307fd2ffd66c35d5449cebd149f571bcc1567e6b61c0c0a9f7 Jan Niklas Schmittutz
77. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Sebastian Lorenc für Carsten Fürst
78. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 3:1
82. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Andrea Esposito für Dominik Maifeld
90. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 3:2 Niklas Mergner (Sebastian Lorenc)
91. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 3:3 Manuele Tidona (Stefan Schulz)
92. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Dominik Maifeld für Niklas Mergner

Dramatisch verlief die Partie der zweiten Mannschaft auf dem Sportplatz Bösperde, wo der Tabellendritte Olympos Menden die Lore-Elf empfing. Nach müden 90 Minuten und einer blutleeren Vorstellung lagen die ITSler verdient mit 1:3 im Hintertreffen.
Der griechische Gastgeber musste nicht über sich hinauswachsen, um die drei Punkte vermeintlich in Menden zu behalten. Nach einer 2:0-Pausenführung und dem Anschlusstreffer durch Mergner schien Charavitsidis' Tor zum 3:1 die Entscheidung in der niveauarmen Partie zu sein. Doch in der Nachspielzeit überschlugen sich die Ereignisse. Zunächst traf Mergner nach einem langen Pass von Spielertrainer Lorenc. Und mit der Kopie dieses Tores löste Oldie Tidona einen Riesenjubel im Fanlager der mitgereisten Turner aus.
"Wir haben eine super Moral bewiesen und den Griechen gehörig den Sonntag versaut.", freute sich Trainer Lorenc nach dem Schlusspfiff über den nicht mehr für möglich gehaltenen Punktgewinn. "Wenn wir jeden Sonntag so kämpfen und an uns glauben würden wie heute, dann hätten wir sicher ein paar mehr Zähler auf dem Konto.".