Pantazis-Elf kann Geisecke-Patzer nicht nutzen und kassiert erste Saisonniederlage

Sonntag, 14.04.2019, 15:00 Uhr: Kreisliga B Iserlohn-West, 23. Spieltag
LionBSS Stadion
Its logo senioren 2016 dunkelblau thumb 0:1 Hueingsen thumb
ITS SF Hüingsen III

Aufstellung

ITS: Tobias Kumor - Dominik Lourenco, Emin Bogucanin, Ali Houlehel - Ahmed Ayadi, Bahadir Tasdemir, Besir Kurtaj, Utku Abikebahsi, Eduard Rau - Igor Schwabauer, Julian Pflichtenhöfer - Trainer: Theo Pantazis, Stamatios Singh

Spielverlauf

1. Goal 7850955cd2414f226c22dcc774679e4cfef727e3fe6d38e81dba2ef2c4ac400a 0:1
65. Sub 8b73a7f2496d4e095c5a8bf5f98c430d55ba47c91467aefd1ca5280452cc1ded Darko Milicevic für Besir Kurtaj
81. Yellow card d22ad668a513b0307fd2ffd66c35d5449cebd149f571bcc1567e6b61c0c0a9f7 Utku Abikebahsi
85. Yellow card d22ad668a513b0307fd2ffd66c35d5449cebd149f571bcc1567e6b61c0c0a9f7 Igor Schwabauer
56956390 1060126437506339 620223136155041792 n retina

Heimspielsonntag im LionBSS-Stadion vor der Osterpause. Mit Vorfreude wurden die Begegnung der ersten Mannschaft erwartet. Die Vorfreude vergrößerte sich vor dem Anpfiff der Partien, denn mit der Nachricht, dass der Geisecker SV II sein Heimspiel gegen den FC Iserlohn II mit 1:4 verloren hatte, eröffnete der Turnerschaft die Chance am B-Liga-Spitzenreiter vorbeizuziehen.
Diese Konstellation schien die ITS-Kicker jedoch vielmehr lähmen statt zu beflügeln. Gegen SF Hüingsen II, die im Hinspiel noch deutlich mit 4:1 besiegt wurden, taten sich die Turner schwer und gerieten direkt nach dem Anpfiff in Rückstand. "Ein blöder Fehler" - so wie es Co-Trainer Taki Singh nach dem Spiel formulierte - führte zum 1:0 für die Gäste, dem die Iserlohner fortan 90 Minuten hinterherlaufen sollten.
Dass der ITS nicht zurück ins Spiel fand, lag insbesondere an der spielerisch schwachen Vorstellung des Aufstiegsaspiranten. "Ich bekomme keine Bälle vorne.", beschwerte sich Goalgetter Schwabauer bereits in der Halbzeitpause. Auch nach dem Seitenwechsel fehlten die nötigen Ideen, um dem Spiel noch eine Wendung zu geben. "Wir haben zwar sehr viel versucht, aber leider war nicht die richtige Idee dabei um wenigstens den Ausgleich zu erzielen.", kommentierte Singh das Bemühen seiner Mannschaft. "Vom Einsatz her war das wie immer gut, da kann man eigentlich nicht meckern. Aber das reicht eben manchmal nicht.".
Das Spitzenfeld ist somit ganz eng zusammengerückt. Der ITS lauert auf dem dritten Platz (58 Punkte), darf sich aber in den verbleibenden sieben Spielen keinen Ausrutscher mehr erlauben um die Kontrahenten Geisecker SV II und SC Hennen III (beide 59 Punkte) am Ende der Saison hinter sich zu lassen. "Es ist alles offen, aber wir müssen jetzt die nächsten Spiele liefern, das muss allen klar sein!", appeliert Singh an seine Spieler.